Wurst und Würstchen sind der ultimative Alleskönner in der Küche.  Es gibt unzählige Sorten und 1001-Rezepte rund um die Wurst.

Wurst und Wurstgerichte haben viele Vorteile:

  • so ist die Wurst gleich fertig portioniert
  • Kinder lieben Wurst – sie ist einfach aus der Hand zu essen und schmeckt lecker mit verschiedenen Dips und Saucen. Auf Kindergeburtstagen, Kinderkommunionen, Karnevals- und Helloween-Feiern darf die Wurst darum nicht fehlen.
  • Erwachsene lieben Wurst, weil sie als Snack schnell zwischendurch verzehrt werden kann. Aber auch auf kalten und warmen Buffets hat die Wurst in allen Variationen ihren festen Platz.
  • Und obendrein sind Gerichte mit Wurst schnell zubereitet und preiswert.
Frische Bratwurst von Metzgerei Bellendorf, Lembeck

Schnell zubereitet und in unzähligen Varianten ist Wurst der ultimative Alleskönner in der Küche.

Je nach Sorte kommen verschiedene Zutaten in die Wurst. Die Basis bildet dabei immer das Brät: dabei handelt es sich um mageres Fleisch, Wasser, Salz, Gewürze, Eis u.a. das in einem großen Mixer zu der typischen Wurstmasse verarbeitet wird. Diese wird dann in eine Hülle aus Echtdarm gefüllt und je nach Wurstsorte gebrüht, gekocht, geräuchert, oder luftgetrocknet.

Frischwurst, wie z. B. frische Bratwurst ist genau wie Gehacktes sehr empfindlich und schneller verderblich als Fleisch am Stück. Um absolute Frische und uneingeschränkten Genuss zu gewährleisten, gibt es in Deutschland die Hackfleischverordnung. Selbstverständlich können Sie sicher sein, dass wir uns genau an diese Vorgaben halten. Darüber hinaus kommen unsere Tiere aus der Region und haben keine langen Transportwege hinter sich.

Die beliebtesten Wurstsorten sind:

Würste zum direkten Verzehr

wie zum Beispiel Rauchpeitschen oder Pfefferbeißer. Unser Tipp: Bellendorf’s Pfefferbeißer passen gut zum Fußball- oder Skatabend. Die leichte Schärfe wird von einem kühlen Blonden zuverlässig gelöscht. Die Rauchpeitschen sind etwas milder gewürzt und entfalten ihr Aroma hervorragend zu Rot- und Weißwein.

Würste zum Warm machen im Topf

wie zum Beispiel Wiener Würsten, Würstchen Münchener Art und Bockwürste. Diese Wurstsorten sind in der Regel fein gekörnt und mild gewürzt und knackig im Biss  Darum sind sie gerade bei Kindern sehr beliebt.

Würste zum Braten und Grillen

wie zum Beispiel Rostbratwurst, Schinkengriller, Krakauer oder auch die frische Bratwurst. Saissonal bieten wir auch Käseroster, Gourmetgriller mit Schinken ,Spinat und Käse gefüllt, an.

Gourmetwürste

wie zum Beispiel Puten-, Kalbs- oder Lammwürste. Unser Tipp, wenn es etwas Besonderes sein darf.

Natürlich hausgemacht, mit frischen Kräutern und edlen Naturgewürzen.

Tipps zu Einkauf, Lagerung & Bevorratung

Frische Wurst und Brühwürstchen brauchen aufgrund ihrer Beschaffenheit und der besonderen Frische einen sehr sorgsamen Umgang.

  • Kaufen Sie die Wurst am Besten am Ende des Einkaufs und transportieren sie es – speziell sobald es wieder wärmer wird – in einer kühlenden Thermotasche.
  • Frische Wurst sollte bis zur Zubebreitung unbedingt gekühlt werden. Auch geräucherte Rostbratwürste ( Krakauer , Schinkengriller ,Debreziner etc.) gehören bis zum Grillen in den Kühlschrank.
  • Wurst, die im Kühlschrank gelagert wird, sollte etwas Luft bekommen. Damit die Wurst frisch bleibt, schlägt man die Wurst am besten in ein feuchtes Küchentuch bzw. Küchenkrepp ein. Eine luftdicht-geschlossene Tupperdose eignet sich nicht so gut.
  • Ist beim Grillen etwas übrig geblieben, oder ändern sich ad hoc Ihre Kochpläne, können Sie Wurst problemlos einfrieren. Sie bleibt eingefroren ca. 4 – 6 Monate frisch.
  • Lassen Sie  eingefrorene Wurst am besten im Kühlschrank auftauen. Durch die schonende Temperierung entsteht geringster Saftverlust, was wiederum dafür sorgt, dass der volle Geschmack erhalten bleibt und das Produkt schön saftig bleibt. Bei zu schnellem Auftauen kann auch gerade bei gebrühten Würstchen die Bindung der Wurstmasse leiden (grisselig werden).
  • Soll die Wurst etwas nur kurzfristig bevorratet werden, ist das Einvakuumierien auch eine perfekte Möglichkeit. Frische Wurst hält sich so ca. 7 – 14 Tage im Kühlschrank. Eine weitere Lagermöglichkeit ist das einlegen in einer Lake. Bellendorf’s Knackwürstchen erhalten Sie in der Salzlake darum bereits in einer 6er, 12er und 25er Paketen direkt aus dem Frischeschrank.

Zubereitung

Wurst können Sie auf die verschiedensten Arten zubereiten:

  • Frische Bratwurst, Roster, Schinkengriller, Krakauer z. B. aus der Pfanne oder vom Grill
  • Wiener Würstchen, Bockwürste und Würste Münchener Art im Wasserbad erhitzt ; Durch das schonende Erwärmen entfaltet das fein gekutterte Produkt das volle Aroma und behält den zarten Biss.
  • Luftgetrockene und geräuchtere Würste wie z. B. die Pefferbeißer und Rauchpeitschen schmecken toll kalt aus der Hand.