Schwein ist nicht gleich Schwein

Auf den Höfen Niedersachsens waren diese mit dunklen Flecken bemusterten Tiere lange ein vertrautes Bild. Inzwischen ist das Bentheimer Landschwein allerdings so selten geworden, dass sich sogar ein eigener Verein um dessen Erhaltung kümmert. Die Bunten Bentheimer Landschweine sind das genaue Gegenteil dessen, was man allgemein üblich im Supermarkt als Schweinefleisch kaufen kann:

Die Schweine sind genügsam, robust und stressresistent. Da die Tiere artgerecht aufwachsen und genfrei und abwechslungsreich gefüttert werden, viel Bewegung und Luft haben, ist das Fleisch der bunten Bentheimer Landschweine extrem geschmackvoll und zart.

Auch die Bunten Bentheimer Landschweine gehören zu den bedrohten Nutztierrassen. Die Anforderungen an Wurst- und Fleischwaren haben sich in den vergangenen 50 Jahren gewandelt: Unsere Großeltern schätzten noch Fleisch- und Wurstwaren mit einem höheren Fettanteil aufgrund des besonderen Geschmacks und der Zartheit des Fleisches. Heute soll das Fleisch in erster Linie mager und günstig sein. Darunter leiden sowohl der Geschmack als auch die Tiere. Alte Nutztierrasse, wie z. B. das Bunte Bentheimer Landschwein wurden immer weniger nachgefragt.

Einige Betriebe hielten jedoch an den der Aufzucht der Bunten Bentheimer Landschweine fest. Und die Entwickung gibt ihnen recht: Immer mehr Fleischliebhaber, Gourmets und Grillexperten schwören auf den Geschmack und die Zartheit. Das Bentheimer Landschwein überzeugt durch die Marmorierung beim Grillen und Braten – gleichzeitig läßt sich das Fleisch zu besonders schmackhafter Wurst verarbeiten. Kleiner Wermutstropfen: Zum Fasten eignen sich die Stücke vom Bentheimer Landschwein sicher nicht.

Ab Montag bekommen wir Buntes Bentheimer Landschwein vom hiesigen Mäster in begrenzter Stückzahl. Achten Sie auf das jeweilige Wochenangebot oder abonnieren Sie unseren Newsletter.